Für diesen Testbericht habe ich mir die Frage gestellt. Was will man als Angler über eine Neue Rute wissen. Diese Frage habe ich mir auch gestellt! Was will man als Angler wissen? Eine analytische Aufzählung von Fakten und Daten? Eher nicht! Also hab ich mich gefragt, was würde ich wissen wollen. Eine ehrliche Einschätzung mit einem Bezug zur Praxis.

Die BaitShaft Big Bait 2,25m ist die perfekte Rute für das Angeln mit großen Ködern

Die SPRO BaitShaft Big Bait 2,25m

Die Rute über die ich berichten möchte ist die BaitShaft Big Bait von SPRO mit einer Länge von 2,25 m und einem Wurfgewicht von  30-110 Gramm. Eine auf den ersten Blick sehr spezielle Rute, so habe ich es empfunden. Wie so oft trügt der Schein, dazu aber später mehr. Ich wollte sowieso eine schwere Baitcaster Rute und das am besten einteilig. Dass sich das nicht so einfach realisieren lässt, wissen die einen oder anderen ja, denn einteilige Ruten in dieser Klasse sind sehr rar!

Im Oktober letzten Jahres war es dann endlich so weit, der Paketbote brachte mir den Stock! In Windeseile wurde ausgepackt und akribisch untersucht. Ich war sehr positiv überrascht, dass eine Rute in diesem Preissegment so gut verarbeitet ist. Der Blank war gerade, die Ringe gut und in einer Flucht, der Lack sauber, das Griffteil und der Rollenhalter für mich perfekt.

BaitShaft Big Bait / einteilig / 2,25m / 30-110 Gramm Wurfgewicht

Der erste Einsatz

Am darauf folgenden Wochenende ging es dann zum ersten Mal ans Wasser. Ich habe an diesem Tag zwar nichts gefangen, aber dafür alles geworfen was die Tacklebox hergab. Ich ging unter das angegebene Wurfgewicht und auch weit darüber hinaus. Ich jerkte, jigte, twitchte, fischte Spinnerbaits, große Bucktails, Gummis und auch Hartes. Nach acht Stunden Wurfmarathon waren mir 2 Dinge klar! Erstens ist sie eine absolute Wurfmaschine! Schnell, leicht und mit ordentlich Power. Zweitens ist sie für meine Köder, Gummis in der Größe 15-20 cm, mit 20-30 g plus Jig und meinen geliebten Swimbait BBZ-1  6“ die perfekte Rute!

Ein zweigeteilter Griff sorgt für optimales Handling

Auch der obere Bereich der Griffsektion bietet perfekten Halt beim Drill

Die Testphase

In den letzten 3 Monaten der Testphase konnte ich Hechte von 40-90 cm sicher drillen und landen. Die direkte Köderführung und die hervorragende Rückmeldung der Rute macht einfach nur Freude. Durch das verlängerte Handteil sind beachtliche Wurfweiten möglich, aber auch sehr präzise Würfe vor die Hecken. Der Korkgriff ist nicht nur klassisch und schön, sondern auch sehr angenehm in der Hand. Mit ihren gerade mal 174 g Gewicht macht das Fischen den ganzen Tag Spaß. Ob vom Boot oder vom Ufer aus, die Rute macht immer eine gute Figur! Die Rute ist in 6 verschiedenen Modellen erhältlich, von 20-170 g Wurfgewicht und in den Längen von 1,80-2,40 m. Bis auf die zwei 2,40er-Modelle sind alle einteilig.

Große Swimbaits lassen sich mühelos werfen!

Tackle Setup

Zum Setup gibt es nicht viel zu sagen. Ich empfehle eine Low Profile Baitcaster Rolle mit einer passenden Übersetzung. Die neue Leoza von SPRO wäre eine Option. Gepaart mit einer 0,23 mm Geflochtenen ist man gut gewappnet für das was kommt. Als Vorfach verwende ich ein 7×7 Stahl Geflecht mit 40 lbs (18,2 kg)  und einer Länge von 40-60 cm.

Die Härte Prüfung

Mitte November sollte sich dann herausstellen was die Rute wirklich kann. Beim Fischen im Freiwasser bekam ich plötzlich einen harten Einschlag. Ich dachte schon, dass ist der Hecht des Jahres! Aber weit gefehlt! Nach einem harten aber kurzen Drill konnte ich den Fisch sicher landen. Nicht nur die Fluchten, sondern auch der ständige Schnurkontakt zum Blank ließen die Rute kalt und das bei einem Waller mit beachtlichen 1,70 m. Ich war überglücklich, ein Wels, in Deutschland und das im November! Härter konnte ich die Rute nicht testen. Diese Rute hält was sie verspricht!

Beim Drill des Wallers wird alles von der Rute abverlangt

Mein Fazit

Wenn man persönliche Vorlieben und Geschmäcker, was Farbe und Design betrifft mal außen vor lässt, dann kommt man zu dem Schluss, dass es eine der besten Ruten in dem Sektor ist, die es momentan auf dem Markt gibt. In Sachen Preis Leistung muss man einfach ein klares „JA“ aussprechen! Für mich vereint die Rute das Feeling einer leichten Spinnrute, gepaart mit der Sicherheit und dem Rückgrat einer schweren Swimbaitrute. Das macht für mich eine perfekte Rute aus. Aber es ist wie mit allem, am besten macht man sich selbst ein Bild. Glaubt mir, diese Rute wird euch süchtig machen. Ich bin bereits abhängig!

Eine Big-Fish Rute der Extraklasse – ein 1,70m großer Wels bewältigt die BaitShaft mühelos

Das war mein etwas anderer Testbericht. In diesem Sinne.

Selbst große Fische finden in dem Kescher problemlos Platz

2018-02-07T12:18:02+00:00