Im Test – Die neue Red Arc 2019

Auf dem ersten Blick sieht die neue Red Arc 2019 fast so aus, wie die erste Generation, welche 2004 ihre Markteinführung mit vielen Auszeichnungen und Bestnoten feierte. Vielen Angelfreunden ist das rot/silberne Design bekannt, was der Angelrolle eine gewisse Sportlichkeit verleiht und noch dazu sehr gut aussieht. Die Spro Ingenieure haben beim neuen Modell das beliebte Design weitestgehend erhalten. Nur wer etwas genauer hinschaut, sieht feine Änderungen im Aussehen.

Der robuste Rollenbügel arbeit zuverlässig

Schaut man einmal unter die Fassade, glänzt die Red Arc 2019 mit neuster Technik. So wurden im neuen Modell 6+1 Edelstahlkugellager und eine Edelstahlachse verbaut, welche eine viel höhere Korrosionsbeständigkeit aufweisen. Besonders das Kugellager im Schnurlaufröllchen, ein Kritikpunkt bei der ersten Red Arc Generation, profitiert von der Verbesserung. Hier wurde das normale Kugellager gegen eins aus Keramik für eine effizientere Nutzung getauscht.

Durch diese Upgrades wird eine lange Haltbarkeit garantiert. Die neue Red Arc 2019 läuft butterweich und man fühlt beim Drehen die Stabilität. Eine weitere Verbesserung ist die nun CNC gefräste, einschraubbare Kurbel, welche sowohl links als auch rechts genutzt werden kann. Die neue Schraubkurbel schafft eine direkte und spielfreie Verbindung zum originalen Wormshaft-Getriebe.

Bereits bei den ersten Kurbelumdrehungen spürt man den ruhigen Lauf. Die Rolle besteht hauptsächlich aus Vollmetallkomponenten. Dadurch ist der Body und der Rollenfuß sehr stabil und verwindungssteif, was besonders aktive Raubfischangler schätzen werden. Lediglich der Rotor besteht bei der neuen Red Arc aus Graphite. Beißt ein Fisch, setzt unmittelbar die unendliche Rücklaufsperre ein und die Rollenbremse wirkt sofort. Dabei zieht die Bremse sehr gleichmäßig und absolut ruckfrei ab.

Optimal für den Fang schöner Räuber - die neue RedArc

Sie ist am oberen Bremskopf fein einstellbar, besitzt aber auch große Kraftreserven für kapitale Räuber. Die neue CNC Bremsschraube wurde erneut mit einer Schutzdichtung ausgestattet, um die Bremsscheiben und das Getriebe vor eindringendem Schmutz oder Salzwasser zu schützen.

Die Red Arc sorgt für eine ordentliche Schnurverlegung

Die Schnurverlegung ist für moderne, dünne, polyfile (geflochtene) Schnur ausgelegt. Erreicht wird die parallele Schnurverlegung durch das legendäre Spro Wormshaft-Getriebe. Zusätzliche, beiliegende Ausgleichsscheiben (liegen mit im Karton) ermöglichen dem Angler eine gewisse individuelle Anpassung an den verwendeten Schnurdurchmesser. Die gleichmäßige parallele Schnurverlegung bietet weitere Würfe ohne nervige Perückenbildung. Dazu wird ein einschneiden der Schnur auf der Spule verhindert.

Da die neue Red Arc mit einem runden Aluminium Kurbelgriff ausgestattet ist, wurde die Rolle zusätzlich mit einem netten Gimmick für die kältere Jahreszeit ausgestattet. Der Verpackung liegt ein genoppter Gummiüberzug bei, der bei Bedarf über den Kurbelgriff gezogen werden kann.

Hier noch einmal ein kurzer Überblick über die wichtigsten Feature:

Ausstattung:

– 6+1 Edelstahl Kugellager
– Unendliche Rücklaufsperre
– Tuff Body Aluminium Gehäuse
– Leichter Graphit Rotor
– Extra starkes Bügelsystem
– Aluminium Spule
– CNC gefräste, einschraubbare Kurbel
– Wormshaft Getriebe
– Zinklegierung + Messing Getriebe
– Edelstahl Achse
– Übergroße Aluminium Bremsschraube mit Schutzdichtung

Größe                             Gewicht                   Schnurfassung                  UVP

Red Arc 100                       265g                      100m/0,24mm                  127,50 €
Red Arc 200                       270g                      100m/0,28mm                  129,50 €
Red Arc 300                       305g                      150m/0,25mm                  132,50 €
Red Arc 400                       310g                      150m/0,30mm                  134,50 €

Leicht, schick und zuverlässig

Fazit:
Die neue Red Arc 2019 ist eine technisch hochwertige Angelrolle, die selbst den Vergleich gegen hochpreisige Angelrollen nicht scheuen muss. Durch die technischen Verbesserungen läuft die Rolle besser als je zuvor und wird vielen Raubfischanglern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Rolle ist in vier verschiedenen Rollengrößen verfügbar, welche die wichtigsten Angelarten in unseren Gewässern abdecken. Die Rolle ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl im Süß- als auch im Salzwasser genutzt werden. Schaut sie Euch bei eurem SPRO Fachhändler des Vertrauens an. Je nach Rollengröße liegen die Preise zwischen 120€-135€.

Jan Pusch

2018-10-08T12:02:43+00:00