Die SPRO Passion 3000

Die Spro Passion 3000 war vor zwölf Jahren die erste „Spro“-Rolle, die ich mir von meinem allersten Lehrlingsgehalt kaufen konnte und die ich über Jahre im Einsatz hatte. Umso gespannter war ich, als ich hörte, dass es eine Neuauflage dieses Rollenklassikers geben wird. Ob diese Rolle wohl auch meinen Ansprüchen genügen wird?
Kurze Zeit später hielt ich sie in den Händen. Es sollte wieder das 3000er Modell sein. Mittlerweile habe ich diese Rolle nun schon länger zum Grundangeln und Spinnfischen im Einsatz und traue mir zu, ein Gesamturteil fällen zu können.

Optik

Optisch konnte mich die neue und schlank wirkende Passion sofort begeistern. Sie kommt in einem edlen Schwarz/Silber daher und der goldene Schnurfangbügel sowie die goldenen Schriftzüge fügen sich perfekt in das Gesamtbild ein.

Verarbeitung

Die Passion ist sehr stabil gebaut und das Innenleben ist recht einfach gehalten. Ich brauche keine Angst zu haben, dass etwas kaputt geht und kann die Rolle sehr gut selbstständig warten und pflegen. Die Achse ist aus stabilem Edelstahl. Der Schnurfangbügel ist recht dick, wodurch er aber sehr stabil ist und auch den ein oder anderen Schlag verträgt – für mich sind Ruten und Rollen nämlich auch Werkzeuge, die im Drill und auch danach das ein oder andere aushalten müssen. Durch die gute Gesamtverarbeitung der Rolle ohne Ecken und Kanten und den 4+1 verbauten Kugellagern läuft die Rolle zudem butterweich.

Wartungsarm und leicht zu pflegen

Schnurverlegung

Die Schnurverlegung dieser Rolle überzeugt. Sowohl die feine 0,16er Monofile auf dem Bild als auch die dünne Geflochtene Schnur, die ich vor ein paar Wochen beim Spinnfischen genutzt habe, wurden perfekt verlegt.

So sollte es aussehen

Spule

Die Schnurverlegung dieser Rolle überzeugt. Sowohl die feine 0,16er Monofile auf dem Bild als auch die dünne Geflochtene Schnur, die ich vor ein paar Wochen beim Spinnfischen genutzt habe, wurden perfekt verlegt.

Ein Blick unter die Spule

Bremse

Das Wichtigste an jeder Rolle ist natürlich die Bremse. Die Bremse der Passion schnurrt wie ein Kätzchen und läuft absolut ruckfrei an. Bei dieser Rolle muss man keine Angst davor haben, den Fisch wegen einer blockierenden Spule zu verlieren.

Gewicht

Mit ihren 305g bei der 3000er Größe gehört die Rolle sicherlich nicht zu den Leichtgewichten unter der Rollen. Allerdings ist dieses Gewicht besonders bei längeren Ruten ein Vorteil. Die Rolle bildet hier ein Kontergewicht, sodass die Kopflastigkeit vieler Ruten ausgeglichen wird.

Technische Details des 3000er Modells

Kugellager 4+1
Gewicht 305g
Übersetzung 5,0:1
Bremstyp: Frontbremse
Schnureinzug: 72cm

Fazit: Ich bin von der neuen Spro Passion absolut begeistert: Wer eine tolle und robuste Angelrolle zum Grund-, Posen- und leichten Feederangeln oder zum Spinnfischen auf Hecht und Zander sucht, liegt mit der Passion goldrichtig.

Euch viel Erfolg am Wasser!

Simon